News Artikel Schwimmen

Österreichische Rekorde für Nachwuchs in Györ und Salzburg

Das stark besetzte SCITEC-Meeting in Györ vom 13. bis 16. Dezember brachte für den Österreichischen Nachwuchs gute Erfolge. Zwei Rekorde gab es auch am Rif in Salzburg.

Moritz Baumgartner (Vienna Aquatic) war mit drei neuen Jahrgangsrekorden der Schülerklasse der erfolgreichste OSV-Starter. Über 100m Rücken (1:06,68) und 200 m Rücken (2:20,38) verbesserte er seine eigenen Rekorde aus dem Sommer. Beachtlich vor allem, dass der Rekord über 200 m Rücken auch bereits ein Jugendrekord ist. Über 100 m Freistil blieb er in 59,58 unter der Minutenschallmauer und verbesserte den Rekord von Felix Nussbaumer um zwei Zehntel Sekunden.

Sebastian Giefing (SU Mödling) erzielte in der Jugend 1-Klasse ebenfalls drei Rekorde. Über 200 m Lagen zog er mit neuer Bestzeit von 2.20,76 ins Finale ein und verbesserte bei seinm Sieg den Rekord nochmals auf 2.19,43. Über 200 m Schmetterling gewann er ebenfalls mit neuem Jugend-Rekord von 2.14,26.


Maximilian Schubert (Eisenstädter SU) verzeichnete zwei Rekorde. 2.19,15 über 200 m Freistil und 4.53,80 über 400 m Freistil. Sein Vereinskollege Alexander Szekely schwamm in 9:42,10 Rekord über 800m Freistil mit seiner Durchgangszeit (!) über 1.500m. Vereinskollegin Anastasia Barcal schwamm mit 10.12,50 Rekord über 800 m Freistil.
 
Zwei Rekorde gab es auch am Rif in Salzburg. Luka Mladenovic (SU Generali Salzburg) setzte mit 2.17,14 über 200 m Lagen eine neue Bestzeit, Lisa Ebster (SU citynet@ Hall) mit 02.43,53 über 200 m Brust.