News Artikel Schwimmen

Brandl über 10 km Open Water auf Platz 32

Knapp eine Stunde bis zur Hälfte des Rennens war David Brandl bei der WM über die olympische 10 km Open-Water Distanz sogar sensationell in Führung gelegen.

Vieles besser machen als über die 5 km Distanz, unnötige Zweikämpfe und damit Schläge vermeiden und einige Plätze besser klassieren. Die Taktik von David Brandl über die olympische 10 km Strecke ist in bei seinem erst zweiten WM-Rennen aufgegangen. Am Ende belegt der Oberösterreicher in 1:54,24 Stunden Rang 32 mit 2,25 Minuten Rückstand auf den Sieger. „Es war schon ein sehr gutes Rennen. Dass ich bis zur Hälfte sogar geführt habe ist unglaublich und großartig. Da hatte ich sicher viel TV-Zeit. Cool. Ich bin einfach mein Rennen und meine Technik geschwommen und es hat alles gepasst. Für meine erste WM bin ich zufrieden.“


Der Fokus von Brandl liegt künftig auf der 10 km Strecke. „Das ist klar, die 10 km sind die  olympische Distanz und mit gezieltem Training kann ich sicher noch Boden gut machen. Für mich war die WM sehr lehrreich. Ich kann taktisch vieles noch besser machen, vor allem bei den Wenden und auch bei der Nahrungsaufnahme, damit ich nicht leer werde.“ Bis zur Halbzeit in Führung zu liegen, sei ein gutes Zeichen. „Jetzt heißt es, gezielt und vermehrt Ausdauer trainieren. Ich weiß jetzt, wo ich im Training ansetzen muss und freue mich schon sehr auf die kommenden Einsätze. Ich wollte mein eigenes Ding durchziehen, das habe ich geschafft und ich habe als WM-Neuling gut abgeschnitten.“

Anna-Maria und Eirini Alexandri bestreiten Dienstagabend ab 19.00 Uhr ihren Vorkampf im Duett-Free-Bewerb. Im Technik waren die beiden achte und wollen wie ihre Schwester Vasiliki auch ins Free-Finale und dort zumindest unter die besten zehn.

OSV-TEAM BEI DER WM IN BUDAPEST

Schwimmen:
Caroline PILHATSCH, Felix AUBÖCK, Christopher ROTHBAUER, Partrick STABER
Open Water Schwimmen:
David BRANDL
Synchronschwimmen:
Anna-Maria, Eirini Marina und Vassiliki Pagona ALEXANDRI
Wasserspringen:
Constantin BLAHA

OSV-PROGRAMM Woche 1 - SYNCHRON, SPRINGEN, OPEN WATER

14.07.2017
Solo Technik Synchronschwimmen (Vasiliki Alexandri) Vorkampf – Platz 8 und Finale
1 m Kunstspringen Herren (Constantin Blaha) Platz 17 – ausgeschieden
Duett Technik Synchron (Anna Maria/Eirini Alexandri) Vorkampf – Platz 9 und  Finale

15.07.2017

5 km Open Water (Brandl David) ENTSCHEIDUNG – Platz 38

Solo Technik Synchron (Vasiliki Alexandri) FINALE – Platz 8

16.07.2017

Duett Technik Synchron (Anna Maria/Eirini Alexandri) FINALE – Platz 8

17.07.2017

Solo Free Synchronschwimmen (Vasiliki Alexandri) Vorkampf -  Platz 8 und Finale

18.07.2017

10 km Open Water (Brandl David) ENTSCHEIDUNG – Platz 32

Duett Free Synchron (Anna Maria/Eirini Marina Alexandri) Vorkampf – 19.00 Uhr - Startnummer 37

19.07.2017

3 m Kunstspringen Herren (Constantin Blaha) Vorkampf

Solo Free Synchron (Vasiliki Alexandri) FINALE

20.07.2017

Duett Free Synchron (Anna Maria/Eirini Alexandri) Finale (bei Quali TOP 12)

3 m Kunstspringen Herren (Constantin Blaha) Finale (bei Qualif. TOP 12)