Pilhatsch und Hufnagl schwimmen EM-Limit

Gleich zum Auftakt des Weltcup-Meetings in Moskau schafften Caroline Pilhatsch und Claudia Hufnagl das Limit für die Kurzbahn-EM von 13.-17. Dezember in Kopenhagen.

Claudia Hufnagl unterbot am Mittwoch das EM-Limit bereits im Vorlauf über 200 m Schmetterling mit 2:11,20 um 0,01 Sekunden, steigerte sich im Finale dann noch einmal um zwei Sekunden und schwamm mit persönlichen Bestzeit von 2:09,23 auf Platz fünf. Ihre alte Bestmarke aus dem Jahr 2014 unterbot sie damit um 1,02 Sekunden.

Caroline Pilhatsch belegte mit 1:00,93 über 100 m Rücken Platz 13 und schaffte damit das Juniorenlimit (leichtere Norm für jüngere Aktive) für die Kurzbahn-EM in Kopenhagen (DEN). Über 50 m Freistil schwamm Pilhatsch mit 26,62 auf Platz 27.

Über 100 m Schmetterling wurde Claudia Hufnagl am Donnerstag 11. und blieb mit persönlicher Bestleistung von 59,97 erstmals unter einer Minute. Caroline Pilhatsch belegte über 50 m Rücken in 27,62 Platz 10 und war zweite Reserve für das Finale am Donnerstag.