Mixed-Staffel schwimmt neuen Österreichischen Rekord

Die ASV Linz-Staffel gewann die 4 x 100 Freistil mixed in der neuen Rekordzeit von 3:40,08

Das Oberösterreichische Quartett in der Besetzung von Bernhard Reitshammer, Paul Espernberger, Caroline Hechenbichler und Lena Kreundl setzte am zweiten Tag der Österreichischen Meisterschaften in Enns damit eine sehr gute neue Bestmarke. Die schnellsten Freistilschwimmer des Landes sind Birgit Koschischek (25,69) und Robin Grünberger (23,03), der im anschließenden Siegerinterview ankündigte, die 100 m Freistil am Sonntag als erster Österreicher unter 50 sec zu schwimmen.

Birgit Koschischek holte sich über 100 m Schmetterling (1:00,90) gleich ihren zweiten Staatsmeistertitel. Bei den Herren siegte Heiko Gigler (0.54,91). Die 100 m Brust gewannen Christina Nothdurfter (1:11,67) und Johannes Dietrich (1.:02,27). WM-Starter Christopher Rothbauer verzichtete wegen seiner Vorbereitung auf Budapest auf einen Start über 100 m.

Die erst 15jährige Lena Grabowski gewann die 200 m Rücken (2:19,68) und gilt auch bei dem in einer Woche beginnenden EYOF Olympiafestival in Györ zum erweiterten Favoritenkreis. Bei den Herren siegte weniger überraschend Bernhard Reitshammer (2:07,10)

Alexandra Laura Spaczay (4:21,42) und JEM Teilnehmer Felix Nussbaumer (3:58,96) gewannen die 400 m Freistil. Die 4x200 m Freistilstaffel gingen an den SC IKB (Lena Opatril, Adriana Duller, Emma Gschwentner, Lisa Kralinger) und an den SVS (Staber Patrick, Staudinger Manuel, Lechner Maximilian, Rothbauer Christopher).