Salzburg wieder Österreichischer Wasserball-Meister

PL Salzburg besiegte in der best-of-three Finalserie WBC Tirol im dritten Spiel im Penaltyschießen und ist erneut Österreichischer Wasserball-Meister.

Im ersten Spiel der best-of-three Serie spielte PL Salzburg groß auf und ließ WBC Tirol mit 13:5 keine Chance. Das zweite Spiel ging dann aber ebenso klar mit 14:9 an die Tiroler. Damit kam es am Sonntag zum großen Showdown im dritten, entscheidenden Finalspiel und das hätte nicht spannender verlaufen können. Salzburg dominierte über weite Strecken das Spiel, Tirol kämpfte sich aber wenige Sekunden vor dem Ende mit dem 10:10-Ausgleich ins Penaltyschießen, das erst nach 16 ! Schüssen für PL Salzburg entschieden war. Salzburg ist damit erneut Österreichischer Wasserball-Meister.

Platz drei holte der ASV Wien mit zwei knappen Siegen gegen WBV Graz. Das erste Spiel wurde im Penaltyschießen entschieden, das zweite Spiel gewannen die Wiener hauchdünn mit 12:11 und die best-of-three Serie damit 2:0. Das untere Play-off wurde in dieser Saison nicht ausgespielt. Die Vereine Wiener Sportclub und der Internationale Wasserballverein Wien sagten überraschend wegen Spielermangel ihre Teilnahme an dem vom OSV ausgeschriebenen unteren Play-off ab, worauf das Play-off nicht ausgetragen wurden.