Der Österreichische Schwimmverband trauert um Gert Kölli

Gert Kölli war der erste österreichische Schwimmer, der unter der 1-Minuten-Schallmauer über 100 m Freistil blieb.  Er vertrat Österreich bei den Olympischen Spielen 1960 in Rom und 1964 in Tokio und erreichte über 400 m Freistil das B-Finale. 

Gleichzeitig war Gert Kölli auch vielfacher Wasserballnationalspieler und konnte insgesamt 30 Staatsmeistertitel erringen.  Als Schlüsselspieler des glorreichen ATSE Graz, war und ist er als Wasserballer und Sportler Vorbild für die Jugend.

Gert Kölli verstarb am 2. August 2016 im Alter von 76 Jahren nach schwerer Krankheit im Kreise seiner Familie.

In Gedanken sind wir bei der Familie und werden uns von Gert am Montag dem 8. August um 11:00 in Eggersdorf bei Graz im Rahmen der Trauerzeremonie verabschieden.