Vereine verzichten freiwillig auf Unteres Play Off der Wasserball-Bundesliga

Die Wasserball-Bundesliga wird diese Saison ohne Unteres Play Off zu Ende gespielt.

Die Vereine Wiener Sportclub, Internationaler Wasserballverein Wien und die Spielgemeinschaft WBC Innsbruck/TS Dornbirn haben überraschend wegen Spielermangel ihre Teilnahme an dem vom OSV ausgeschriebenen Unteren Play Off abgesagt und dies dem Schwimmverband schriftlich mitgeteilt.  Alle drei Vereine haben sportlich die Qualifikation für die Halbfinalspiele verpasst, worauf der OSV entsprechend der Ausschreibung die zwei notwendigen Runden des Unteren Play Offs nach Dornbirn und Wien vergeben hat.

Die Entscheidung, nicht anzutreten, ist für den OSV nicht nachvollziehbar: "Es ist völlig kontraproduktiv, eine Meisterschaft nicht zu Ende zu spielen, nur weil man keine Chance mehr auf den Meistertitel hat. Zudem können wir den Wasserballsport nur weiterentwickeln, wenn die Spieler auch während des Jahres genügend Spiele absolvieren", so OSV-Fachwart Gabor Karpati, der entschieden hatte, dass die Play Offs wie ausgeschrieben gespielt werden.

Nach der Entscheidung von Karpati teilte der Wiener Sportclub mit, dass er an den Spielen des Unteren Play Off in Dornbirn nicht teilnehmen werde, da er nicht ausreichend Spieler für diese Runde aufstellen könne. Einen Tag später kam dieselbe Mitteilung auch vom Internationalen Wasserballverein Wien. Und eine Woche vor dem geplanten Play Off Termin kam auch noch die Absage der Spielgemeinschaft Innsbruck/Dornbirn. Somit war klar, dass das Untere Play Off nicht gespielt werden kann und der OSV war gezwungen, dieses abzusagen.

„Ob und in welcher Form die drei Vereine mit Sanktionen belegt werden, wird die OSV-Sportkommission für Wasserball nach Ende der Meisterschaft in einem eigenen Verfahren klären. Jedenfalls bin ich extrem enttäuscht, dass Vereine derartig agieren und damit ihren eigenen Sport massiv schädigen", so Generalsekretär Thomas Unger.

Im Oberen Play Off wird am Wochenende das Semifinalspiele gespielt:
ASV Wien vs. Paris Lodron Salzburg und WBC Tirol vs. WBV Graz
(Best of Three)

Freitag, 26.05.2018, 18.00 Uhr Leopoldskron
Paris Lodron Salzburg - ASV Wien

Freitag, 26.05.2018, 18.00 Uhr Graz Eggenberg
WBV Graz - WBC Tirol

Samstag, 27.05.2018, 17.00 Uhr Innsbruck Tivoli
WBC Tirol - WBV Graz

Samstag, 27.05.2018, 18.00 Uhr Wien Stadionbad
ASV Wien - Paris Lodron Salzburg

Falls notwendig:

Sonntag, 28.05.2018, 09.00 Uhr Wien Stadionbad          
ASV Wien - Paris Lodron Salzburg

Sonntag, 28.05.2018, 10.30 Uhr Innsbruck Tivoli           
WBC Tirol - WBV Graz