News Artikel Wasserspringen

GAK gewinnt Medaillenspiegel der Jugend-Meisterschaften

Die Grazer Auster war am Wochenende Austragungsort der Internationalen Österreichischen Jugend-Meisterschaften im Wasserspringen

An drei Tagen konnte sich Österreichs Nachwuchs der Wasserspringer in der Grazer Auster bei den Internationalen Österreichischen Jugend-Meisterschaften in den Bewerben 1m, 3m, Turm, Synchronsprinen und im TeamEvent mit der Konkurrenz messen. Der GAK nutzte seinen Heimvorteil und gewann souverän die Vereinswertung mit insgesamt 28 Medaillen (14 Gold/10 Silber/4 Bronze) vor dem ASV Wien (11/9/7) und der Schwimmunion Wien (5/5/3). 

Erfolgreichste Einzelstarterin war Selina Staudenherz (SUW) mit insgesamt vier Meistertiteln vor Nico Schaller (SUW), Anton Knoll (ASV), Dariush Lotfi (GAK), Isabel Siefken (GAK) und Annika Meusburger (GAK) mit jeweils drei Titeln. Regina Diensthuber (GAK), Cara Albiez (GAK) und Alexander Steiner (ASV) waren je zweimal siegreich.

OSV-Nationalteamtrainer Aristide Brun zieht nach den drei intensiven Tagen positive Bilanz: "Sehr erfreulich ist die seit Jahren wachsende Teilnehmerzahl der drei österreichischen Vereine Schwimmunion Wien, ASV Wien und GAK. Vor allem bei den jüngeren Mädchen in den Jugendklassen C und D sind einige vielversprechende Talente dabei. Bei den "Großen" in der A Jugend hat JEM und JWM Teilnehmer Nico Schaller wieder seine Klasse unterstrichen. Auch der Grazer Dariush Lotfi, der einmal mehr vom 1m und vom Turm die Punktezahl des JWM Limits erreichte. Zwei Neuerungen waren das durchgeführte Jumpevent sowie Mixed Synchron vom 3m Brett. Hier sprang die SUW Paarung Nico Schaller/Selina Staudenherz zu ausgezeichneten 229,11 Punkten und es gibt bereits Überlegungen, mit den beiden bei der Jugend-EM in Helsinki in dieser Disziplin an den Start zu gehen."